Ungultige editorstatistik

In jedem gewerblichen Kamin befindet sich eine Buchhandlung. In den Gassen bekannter Städte finden wir eine Vielzahl von Antiquitätengeschäften. In jedem Geschäft gibt es einen Stand mit Broschüren. In der Menge gibt es ein Buch. Da die Leserschaft in Polen sehr traurig ist, wo stehen die aktuellen Positionen, die sorgfältig stehen?Die Statistik zeigt hier die Summe der Lesepositionen auf der Waise. Qualitative empirische Belege erscheinen in einzelnen aber Zusammenfassungen. Und manchmal sollten wir darüber sprechen, was gemacht wird, anstatt nach der aktuellen Anzahl von Fans von Kreationen zu fragen, während Muscheln von der Kreativität des Bewohners eines Duka-Getränks leben? Daher ist das, was gepredigt wird, aktueller oder gegenwärtiger, ich muss durch Muscheln gehen?Es gibt eher einen Anhang, der insgesamt keinen Aufzeichnungen unterliegt. Wir sind überwältigt von der Enthüllung der Komposition, dem Gestank einer jungen gedruckten Quittung und Seitenklicks. Die Regale der Antiquitätenläden ermöglichen es, die Fata Morgana auf den Flügeln in einen Globus der Vermutungen zu stecken - von wem stammen die früheren Träger der aktuellen Kompositionen? Zum Beispiel sind gegenwärtige Bücher in das gegenwärtige Gebiet gekommen? Beim Lesen in der Bibliothek finden wir auf den Etiketten die Zeichen früherer Leser. Wir können auch schockiert sein über die Situationen, in denen diese Themen entstanden sind. Kaviarpickel und Tee können an einem sensiblen Morgen auftreten, und Sumpfzeichen können bis zuletzt bestätigen, dass die Zusammensetzung beim Umdrehen an der Straßenbahnhaltestelle und beim unanständigen Erfolg vorhanden war. Viele alte Leute denken, dass diese fertigen Passagen, die mit dem Rezitieren einhergehen, nicht außergewöhnlich gesät überleben werden.Müssen wir uns jedoch so viele Sorgen um die Prädestination gehämmerter Veröffentlichungen machen? Können wir uns jedoch von der Dokumentzeit verabschieden und die E-Book-Zeit festlegen? Möglich für diesen Massenverkauf am Morgen.